Andalucia - eine Woche zum lernen und mit viel Spass

Zuhause auf dem Sofa relaxen ist doch am schönsten, besonders nach dieser Woche am Andalucia Bike race. Als wir letzte Woche nach Cordoba reisten, hatten wir keine große Ziele, dies blieb auch während der Woche so. Bei der anreise gab es schon leichte Probleme, weil bei der Fluggesellschaft gerade zwei Flugzeuge defekt waren, konnten wir erst mit über drei stunden Verspätung nach Málaga abfliegen. Wir haben auch sonst diese Woche sehr viel erlebt und ich viel gelernt für die kommende Aufgabe am Cape Epic. In allem war es eine harte Woche aber auch der Spass kam nie zu kurz für mich. Wir hatten wirklich eine tolle Woche in Spanien und unser Teamspirit war perfekt. Das bemerkte man auch nach der letzten Etappe, so ließen wir bei einem Glas Wein und gutem Essen die Zeit am Andalucia Race ausklingen. Im Moment habe ich es etwas ruhiger aber ab morgen geht bereits das Training wieder weiter und die letzten Vorbereitungen fürs Cape stehen noch an.

Ohne unseren Betreuer David hätte vieles nicht funktioniert. Zudem hat er mit seiner Lockerheit und Ordentlichkeit uns zwei Chaoten immer wieder auf den rechten Weg gebracht ;)

Nochmals Vielen Dank David!